Category Archives - Blog

Was ist Datenschutz und warum sollte ich mich darum kümmern?

Datenschutz ist im Zuge des Cambridge Analytica-Skandals ein heißes und heikles Thema. In diesem Blogbeitrag erklären wir Ihnen, was Datenschutz ist und warum er so wichtig ist. Was ist Datenschutz? Beim Datenschutz geht es darum, personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff oder unbefugter Verwendung zu schützen. Dazu gehören Dinge wie Ihr Name, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum,…

Cybersecurity in der Rechtsbranche

Cybersecurity-Bedrohungen sind in der Rechtsbranche keine Seltenheit. Einem Bericht des ABA-Journals zufolge hat eine von vier Anwaltskanzleien bereits einen Datenschutzverstoß erlebt. Und mit der Zunahme der Fernarbeit während der COVID-19-Pandemie werden diese Zahlen voraussichtlich noch steigen. Deshalb ist es für AnwältInnen und Kanzleien wichtiger denn je, sich proaktiv um die Cybersicherheit zu kümmern. Was sind…

Flug gestrichen – was nun?

Selten scheint die Sehnsucht nach Fernreisen so groß gewesen zu sein, wie in dieser Zeit. Dabei führt die große Nachfrage nach Flugreisen und der Personalmangel in Flughäfen nicht nur Unternehmer, sondern auch Reisende an ihre Grenzen. Während der Frankfurter Flughafen Kapazitäten reduziert und weniger Flüge ermöglicht, streichen Lufthansa, Eurowings und zahlreiche andere Unternehmen tausende Flüge…

Künstliche Intelligenz in der Rechtsbranche

Künstliche Intelligenz wird in der Rechtsbranche zunehmend eingesetzt, um Aufgaben zu automatisieren und die Effizienz zu steigern. Der Einsatz von KI in der Rechtsbranche bietet zwar viele potenzielle Vorteile, aber es gibt auch einige Risiken, die berücksichtigt werden müssen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile des Einsatzes von KI…

Der Einsatz von Blockchain in der Rechtsbranche

Kaum eine Branche ist so papier- und datenlastig wie die Rechtsbranche. Jeder Vorgang muss lückenlos dokumentiert und aufgezeichnet werden, um auch Jahre später noch verwendet werden zu können. Die Blockchain-Technologie kann hier Abhilfe schaffen. Denn sie birgt viele Möglichkeiten, unabhängig von der Größe des Unternehmens oder der Kanzlei. Statt Kryptowährungen ist es vor allem die…

Kennen Sie schon den Begriff „Klimaklage“?

Weltweit stehen in momentan mehr als 1500 Fällen Staaten und/oder Unternehmen vor Gericht. Diese Institutionen haben mutmaßlich zur Klimakrise beigetragen und sollen sich nun rechtlich durch Klimaklagen verantworten. Das Ziel der Klimaklagen ist es, Folgen der Klimaerhitzung zu vermindern und umweltschädigende Akteure zur Verantwortung zu ziehen. Die meisten Klagen finden in den USA statt, aber…

Urteilsverkündung steht bevor

Wie wohl allen betroffenen Autokäufern bekannt ist, wurden alleine in Österreich ca. 1.200 Einzelverfahren und fast alle Sammelverfahren im Zusammenhang mit dem Abgasskandal unterbrochen. Fast alle Gerichte warten auf den Ausgang eines beim Europäischen Gerichtshof anhängigen Verfahrens, bei dem auch wir beteiligt sind. Das Verfahren ist seit März 2019 in Luxemburg anhängig, zuletzt hat der…

Anstieg Energiekosten (Verbund AG)

Sind die hohen Stromrechnungen zu bezahlen (speziell der Verbund AG)? Unter Hinweis auf einen „beispiellosen Anstieg der Energiepreise an den Europäischen Beschaffungsmärkten“ möchte der Verbund eine gewaltige Preiserhöhung (de facto eine Verdoppelung des Preises) rechtfertigen. Das ist verwunderlich, weil der Verbund gegenüber 100%-Wasserkraft-Kunden damit wirbt, dass der Strom eben zu 100 % aus Wasserkraft stammt….

Negativzinsen

In Deutschland gibt es bereits einige Urteile, dass Negativzinsen (bzw. Verwahrentgelte) auf Girokonten rechtswidrig sind. Begründet wird dies einerseits damit, dass die Bank das Geld der Einzahler nicht zur Gänze bei der EZB parke (und dort auch Freibeträge hat), sondern auch als Kredite weiterreiche und damit doppelt verdient. Andererseits zahlt man für ein Girokonto Kontoführungsentgelt….

Spritlüge

Nachdem es in Österreich noch keine OGH Rechtssprechung gibt, müssen wir nach Deutschland über die Grenze schauen, wie es der deutsche Bundesgerichtshof judiziert: entscheidend ist der Spritverbrauch am Prüfstand und nicht in der Realität. außerdem wird den Herstellern vom BGH ein Spielraum von 10% eingeräumt. Begründet wird dies damit, dass im Realbetrieb viele Aspekte wie…